Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
0
Dozenten
0
Meisterkurse

INSGESAMT
0
Länder
2317
Dozenten
Judit Váradi
Grzegorz Stopa
Andreas Fleck
Petruta Küpper
Jocelyne Roux
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
François Killian Zurück
François Killian wurde 1962 in Paris geboren, bereits im Alter von elf Jahren wurde er als Schüler von Jean und Geneviève Doyen im Fach Klavier am Pariser Konservatorium aufgenommen. Ab 1977 erhielt er Unterricht bei Wentsislav Yankoff. 1981, mit 19 Jahren, gewann er den ARD-Wettbewerb in München. Das verhalf zu Aufnahmen bei fast allen Rundfunkanstalten und führte ihn zum Studium bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling an die Musikhochschule Hannover, das er 1986 mit dem Konzertexamen abschloss. Killian erhielt zahlreiche internationale Preise, u.a. bei den Chopin-Wettbewerben in Warschau und Palma de Mallorca (1985), beim Pianistenwettbewerb der Deutschen Musikhochschulen, in Dublin (1988) und beim Arthur-Rubinstein-Wettbewerb in Tel-Aviv (1989). Eine hoch gelobte Live-Übertragung des Ravel-Konzerts für die linke Hand im Rahmen der Piano Masters in Monte-Carlo 1996 brachten ihm einen hervorragenden Ruf ein. François Killian trat in der Berliner Philharmonie, im Bausaal Essen, in der Tonhalle Düsseldorf, in der Wigmore Hall in London, im Théâtre des Champs-Elysées und Salle Gaveau in Paris, beim zweitem Klavier-Festival in La Roque d'Antheron, beim Festival de Montpellier und Radio-France auf. Einen seiner grössten Erfolge erzielte Killian bei den Bieler Musikfestspielen 1998, als er kurzfristig für Krystian Zimerman einsprang und als Solist im zweitem Klavierkonzert von Rachmaninow unter der Leitung von Grzegorz Nowak mit stehenden Ovationen des Publikums bedacht wurde. Er spielte auch als Solist unter der Leitung von Emmanuel Krivine, Theodor Guschlbauer und Jesus Lopez-Cobos, und wurde Gast von namhaften Orchestern wie dem Orchestre Philharmonique de Radio-France, dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg, der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Philharmonischen Orchester der Stadt Nürnberg, dem Prager Sinfonie-Orchester, dem Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo, dem Kammerorchester Prag, dem Sinfonie-Orchester Katowice , dem Rundfunk-Sinfonie-Orchester Saarbrücken, der Academy of Taiwan Strings.

Nach zahlreichen Einladungen von Chopin-Gesellschaften und -Festivals in Paris, Warschau, Antonin, Duszniki Zdroj, Wien, Gaming, Dänemark, Marianske Lazne, Oberursel und Darmstadt, sowie als Chopin-Spezialist anerkannt, führte Killian im Gedenkjahr 1999 in der Südpfalz an neun Klavierabenden das gesamte Klavierwerk des polnischen Komponisten auf. Kritiker schrieben: "Mit seiner filigranen Anschlagskultur bezauberte François Killian seine Zuhörer restlos... Die unterschiedlichen Stimmungen und Charaktere der Stücke erweckte der Pianist mit spannungsvollem, sehr farbenreichem Spiel zum Leben."

Seit 2006 unterrichtet François Killian Klavier-Hauptfach an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen.
 Archiv
 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

Austrian Master Classes
Musik-Kurswochen Arosa 2017
17. Internationale Klavierakademie 2017
Internationale Kammermusikakademie Gengenbach 2017
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2018 by DraDoVision. All Rigthts Reserved