Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
53
Dozenten
86
Meisterkurse

INSGESAMT
2
Länder
2317
Dozenten
Martina Schäffer
Karsten Nagel
David Hebenstreit (Sir Tralala)
Astrid Sulz
Sontraud Speidel
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
Shmuel Ashkenasi Zurück
 Der israelische Geiger Shmuel Ashkenasi begann seine musikalische Ausbildung in Tel Aviv bei der legendären Pädagogin Ilona Feher, der Lehrerin von Pinchas Zuckerman und Shlomo Mintz.  In den Vereinigten Staaten studierte er bei Efrem Zimbalist am Curtis Institute of Music in Philadelphia.  Ashkenasi war Preisträger beim Tschaikowsky-Wettbewerb 1962 in Moskau, beim Merriweather Post-Wettbewerb in Washington und beim Königin Elisabeth Wettbewerb in Belgien.   Als Solist bereiste er zweimal die Sowjetunion und konzertiert jährlich in ganz Europa, Israel und im Fernen Osten.  Er tritt mit Orchestern wie dem Philadelphia Orchestra, dem Boston Symphony Orchestra, dem Chicago Symphony Orchestra, dem National Symphony Orchestra, dem Los Angeles Philharmonic Orchestra, dem Atlanta Symphony Orchestra, den Wiener Symphonikern und dem Royal Philharmonic Orchestra auf sowie mit Orchestern aus Berlin, Hamburg, München, Zürich, Rotterdam, Genf und Stockholm.  Unter seinen Solo-Aufnahmen findet man die Violinkonzerte Nr. 1 und Nr. 2 von Paganini mit den Wiener Symphonikern, die beiden Beethoven-Romanzen und Mozarts Violinkonzert A-Dur.  Im Jahre 1969 gründete Ashkenasi das Vermeer Quartett beim Marlboro Music Festival in Vermont, als dessen 1. Geiger er mitwirkte.  Das Vermeer Quartett hielt Residenzen an der Northern Illinois University und am Royal Northern College of Music in Manchester, England.    Diskographie umfasst Werke von Beethoven, Bartok, Dvorak, Haydn, Schubert, Tschaikovsky und Verdi, darunter eine Grammy-nominierte Aufnahme von Haydns „Instrumentalmusik über die Sieben letzten Worte unseres Erlösers“.  Ashkenasi ist ein anerkannter Pädagoge, derzeit unterrichtet er als Professor für Violine an der Musikhochschule Lübeck in Deutschland sowie am Chicago College of Performing Arts an der Roosevelt University.  Im Jahr 2007 wurde er an die Fakultät der Curtis Institute of Music berufen.
 Archiv
 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

DraDoVision Est.
39. Austrian Master Classes 2017 - Meisterkurse
17. Internationale Klavierakademie 2017
Musik-Kurswochen Arosa 2017
Oberstdorfer Musiksommer 2016
Emsbürener Musiktage 2016
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2017 by DraDoVision. All Rigthts Reserved