Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
0
Dozenten
0
Meisterkurse

INSGESAMT
0
Länder
2317
Dozenten
Michel Merlet
John Holloway
Edmund Wächter
Brigitte Vandôme
Victor Derevianko
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
Friedemann Eichhorn Zurück
Friedemann Eichhorn, geb. 1971 in Münster, wurde zunächst von Hiroshi Nishida, später von Prof. Valery Gradow an der Musikhochschule Mannheim und von Alberto Lysy und Yehudi Menuhin an der International-Menuhin-Music-Academy in Gstaad unterrichtet. Seine Ausbildung führte er als Stipendiat an der Juilliard School New York fort. Hier studierte er Violine bei Margaret Pardee und Dirigieren bei Miguel Harth-Bedoya.
Mit zwölf Jahren spielte er sein erstes Konzert mit Orchester. In der Saison 2005/06 debütierte er u.a. mit den St. Petersburger Philharmonikern unter Alan Buribaev und dem SWR-Rundfunkorchester unter David Stahl. Friedemann Eichhorn ist gern gesehener Gast - häufig in der Doppelfunktion Solist und Dirigent - bei renommierten Orchestern wie den St. Petersburger Symphonikern, dem Orchestre de Bretagne, Württembergischen Kammerorchester, Staatstheater Mainz, Kammerorchester der Prager Symphoniker, der Camerata Lysy Gstaad, Anhaltischen Philharmonie, Philharmonie der Nationen, Philharmonie Temesvar, Rheinischen Philharmonie u.v.a. Als Solist und Gastdirigent des Kurpfälzischen Kammerorchesters Mannheim gab er über 40 Konzerte und gründete eine eigene Konzertreihe in Mannheim. Mehrere hochgelobte CD-Einspielungen dokumentieren diese Zusammenarbeit.Rundfunkaufnahmen und Mitschnitte entstanden für SWR, BR, Sat1, ZDF u.a.
Als Solist und Kammermusiker musizierte Friedemann Eichhorn mit Musikerpersönlichkeiten wie Yuri Bashmet, Julius Berger, Saschko Gawriloff, Gidon Kremer, Igor Oistrach, Gerhard Oppitz und Boris Pergamenschikow. Er arbeitete mit Dirigenten wie Yehudi Menuhin, Justus Frantz und Stefan Sanderling.
Gastspiele absolvierte er beim Schleswig-Holstein-Musik-Festival, Menuhin-Festival Gstaad, Killington-Festival Vermont sowie in Musikzentren wie dem Münchener Gasteig, Schauspielhaus Berlin und der Musikhalle Hamburg. Seinem Debüt in der Philharmonie St. Petersburg im Jahr 2001 folgten Wiedereinladungen für die Jahre 2002, 2003 und 2006.
Seit 2001 ist Friedemann Eichhorn Intendant der Schlossfestspiele Zwingenberg am Neckar. Im Jahr 2002 wurde er als einer der jüngsten Violin-Professoren Deutschlands an die Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar berufen, dort leitet er auch den Internationalen Louis-Spohr-Wettbewerb für junge Geiger.
Friedemann Eichhorn war Stipendiat des DAAD, der Menuhin Academy, Juilliard School, Villa Musica und der Kronberg Academy. Im Jahr 2005 wurde er mit der George-Enescu-Medaille des Rumänischen Kulturinstituts ausgezeichnet.
Parallel zu seinen künstlerischen Aktivitäten studierte er Musikwissenschaft an der Universität Mainz und promovierte zum Dr. phil.
Er spielt eine Violine von Nicola Gagliano von 1758, die er von den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim zur Verfügung gestellt bekommt.

http://www.tobconcert.de/Konzertdirektion/Eichhorn.htm
 Archiv
 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

Austrian Master Classes
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2019 by DraDoVision. All Rigthts Reserved