Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
0
Dozenten
0
Meisterkurse

INSGESAMT
0
Länder
2317
Dozenten
Victor Rosenbaum
Marco Braito
Alexander Baillie
Joelle Bouffa
Karine Selo
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
Eva Garajova Zurück
Die slowakische Mezzosopranistin Eva Garajová studierte am Konservatorium Bratislava bei Růžena Illenbergerová und an der dortigen Hochschule für musische Künste bei Hana Štolfová-Bandová. Sie setzte ihre Ausbildung in Osimo (Italien) bei Mario Melani, in Stuttgart bei Julia Hamari und in Buffalo (USA) bei Gary Burgess fort. Während ihrer Studien im Ausland ist sie bei bei Konzerten in Italien, Deutschland, Spanien und Kanada aufgetreten. In Buffalo sang sie die Titelrolle in The Rape of Lucretia von Benjamin Britten. Im Jahre 1995 debütierte sie in Banské Bystrica als Olga (Eugen Onegin) und im selben Jahr begann ihre langjährige Zusammenarbeit mit der Staatsoper Prag, an der sie über 20 Rollen des internationalen Opernrepertoires gesungen hat, u. a. die Carmen, Dorabella (Così fan tutte), Rubria (Boito: Nerone), Maddalena (Rigoletto), Fenena (Nabucco), Azucena (Il trovatore) und Varvara (Katja Kabanowa).
Als Interpretin von Kammermusikwerken (ihr ständiger Klavierbegleiter ist der Pianist Marián Lapšanský) und großer vokal-symphonischer Kompositionen hat sie in ganz Europa, in Japan, in den USA, in Kanada und auf den Bermuda-Inseln konzertiert, sie tritt regelmäßig mit symphonischen und Kammerorchestern (Slowakische Philharmonie, Tschechische Philharmonie, Symphonisches Orchester des Tschechischen Rundfunks, Prager Kammerphilharmonie u. a.) auf. Im Jahre 2002 sang sie in der konzertanten Aufführung von Katja Kabanowa mit dem Tokyo Symphony Orchestra, ein Jahr später war sie Gast beim Gala-Konzert von José Carreras in Bratislava. Im Jahre 2004 war sie eine der Interpreten bei der Aufnahme von Janáčeks Das schlaue Füchslein unter Kent Nagano mit dem Deutschen Symphonie Orchester beim gemeinsamen Projekt der BBC und des Tschechischen Fernsehens, Studio Brno. Im Jahre 2005 sang sie beim Internationalen Musikfestival Prager Frühling unter Martin Turnovský in Beethovens Missa in C und 2007 in Janáčeks Glagolitischer Messe mit den Prager Symphonikern unter Sir Charles Mackerras.
Eva Garajová wurde im Jahre 2000 mit dem Preis der Masaryk Akademie für Kunst und dem Gustav Mahler European Prize ausgezeichnet.
 Archiv
 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

DraDoVision Est.
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2018 by DraDoVision. All Rigthts Reserved