Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
0
Dozenten
0
Meisterkurse

INSGESAMT
0
Länder
2317
Dozenten
Anton Kuerti
Sascha Armbruster
Boris Kuschnir
Brigitte Meyer
Radu Blidar
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
Johannes Kropfitsch Zurück
Johannes Kropfitsch (geb. 1960) ist einer der interessantesten Wiener Pianisten. Sein Spiel zeichnet sich durch intellektuelle Durchdringung der Werke ebenso wie durch exzellente Technik aus.
Er studierte bei Prof. Hans Petermandl und später bei Prof. Hans Graf an der Hochschule für Musik in Wien und schloss das Studium 1985 mit einstimmiger Auszeichnung ab. Er setzte seine Studien bei Prof. Stanislav Neuhaus (Moskau) und Prof. Alexander Jenner fort und war Privatschüler von Wilhelm Kempff. 1987 promovierte er zum Doktor der Rechtswissenschaften. Er war Preisträger (und/oder) Finalist beim „Busoni“ Wettbewerb in Bozen, beim Wettbewerb „Marguerite Long“ in Paris, beim Wettbewerb „Alessandro Casagrande“ in Terni, beim Wettbewerb „Città di Senigallia“ in Italien, beim Wettbewerb „Luis Sigall“ in Chile, beim „Bösendorfer Wettbewerb“ in Wien. Seither konzertiert Johannes Kropfitsch als Solist, im Duo und im Trio mit seinen Geschwistern Elisabeth (Violine) und Stefan (Cello), mit denen er das JESS-TRIO-WIEN bildet, welches seit vielen Jahren einen eigenen Zyklus im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses hat. Er konzertiert mit dem Moskauer Symphonie Orchester, dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Rundfunk-Symphonie-Orchester Wien, der Slowenischen Philharmonie, dem 21st Century Orchestra Kobe (Japan). Johannes Kropfitsch tritt regelmäßig in den großen Musikzentren wie Wien (Konzerthaus, Musikverein), Salzburg, Mailand, Rom, Genua, Berlin (Philharmonie), Basel, Zürich (Tonhalle), Graz (Musikverein), Jerusalem (Rebecca Crown Hall), Barcelona (Palau de Musica), Hamburg (Musikhalle), New York (Carnegie Hall, Lincoln Center), London (Wigmore Hall), Montreal, Kopenhagen, Moskau (Tschaikowsky-Saal),Tokyo oder Seoul (International Artist Center) auf. Viele seiner Konzerte, auch mit selten gespieltem Repertoire, werden im ORF, SRG, ZDF, NDR, RAI, BBC aufgezeichnet oder live mitgeschnitten. Zahlreiche CDs sind bei EMI, Gramola und Stradivarius erschienen. Neben dem Standardrepertoire widmet er sich der Gesamtaufführung größerer Werkzyklen: Sämtliche Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven, das gesamte Wohltemperierte Klavier von Johann Sebastian Bach und alle Etüden von Frédéric Chopin. Seit einigen Jahren befasst er sich verstärkt mit der Musik der zweiten Wiener Schule. Er gründete 1993 den Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach am Wörthersee. Nach seiner Tätigkeit als Assistent von Prof. Hans Graf and der Hochschule für Musik in Wien 1985 leitete er eine Klavierklasse am Kärntner Landeskonservatorium.
Seit 1998 ist er Leiter einer Klasse künstlerischer Ausbildung, seit 2008 Vorstand der Abteilung Tasteninstrumente an der Konservatorium Wien Privatuniversität.
Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Russisch
 Archiv
 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

Austrian Master Classes
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2019 by DraDoVision. All Rigthts Reserved