Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
0
Dozenten
0
Meisterkurse

INSGESAMT
0
Länder
2317
Dozenten
André Ott
Krassimira Jordan
Paul O'Dette
Konstantin Scherbakov
Yumiko Suemasa
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
Edith Lienbacher Zurück
Edith Lienbacher leitet eine Klasse für Gesang an der Universität für Musik Wien und ist Ensemblemitglied der Volksoper Wien, an der ihr 1999 der Titel Kammersängerin verliehen wurde. An diesem Haus sang und singt die Sopranistin zahlreiche Partien des Mozartfaches, u.a. Pamina, Susanna, Zerlina, Despina, Donna Anna, Konstanze, im Operettenfach erarbeitete sie sich in den vergangenen Jahren Partien wie Gabriele („Wiener Blut“), Angèle („Der Opernball“), Angelika Didier („Der Graf von Luxemburg“), Hanna Glawari („Die lustige Witwe“) und Rosalinde („Die Fledermaus“). 1984 wurde sie an das Opernstudio der Wiener Staatsoper engagiert, im Folgejahr an die Wiener Volksoper und 1989 von Eberhard Wächter zusätzlich an die Wiener Staatsoper verpflichtet. Als Lied- und Oratoriensängerin konzertierte die Künstlerin mit den Wiener Symphonikern, dem RSO Wien, dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich, den Dresdner Philharmonikern, dem MDR Symphonieorchester, dem Israel Philharmonic Orchestra und anderen. Ihren ersten großen internationalen Erfolg feierte Edith Lienbacher 1987 als Adele („Die Fledermaus“) unter Nikolaus Harnoncourt am Opernhaus Amsterdam. Seither erfolgten zahlreiche Gastspiele bei internationalen Festivals wie den Bregenzer Festspielen, dem Festival "d”Aix en Provence" und 1990 erstmals bei den Salzburger Festspielen als italienische Sängerin („Capriccio“) unter Horst Stein. 1991 und 1993 sang sie bei den Salzburger Festspielen die Papagena („Die Zauberflöte“) unter Georg Solti und Bernard Haitink. Es folgten Auftritte an den Opernhäusern Amsterdam, Zürich, Barcelona, Köln, Venedig, Mailänder Scala. Dies führte zur Zusammenarbeit mit den Dirigenten Mehta, Runnicles, Hager, Luisi, Welser-Möst und anderen. Mit den Stammhäusern Volksoper und Staatsoper gastierte sie in Japan und China. Edith Lienbacher begann ihre Gesangsausbildung am Landeskonservatorium Klagenfurt und setzte ihr Studium bei KS Hilde Rössel-Majdan an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien fort.
 Archiv
 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

DraDoVision Est.
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2019 by DraDoVision. All Rigthts Reserved