Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
0
Dozenten
0
Meisterkurse

INSGESAMT
0
Länder
2317
Dozenten
Roswitha Randacher
Herbert Walser-Breuß
Lani Poulson
Maurice Steger
Claudia Nüsse
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
Peter Rundel Zurück
Die tiefe Durchdringung komplexer Partituren der unterschiedlichsten Stilrichtungen und Epochen bis hin zur zeitgenössischen Musik sowie seine dramaturgische Kreativität haben Peter Rundel zu einem gefragten Partner führender europäischer Orchester gemacht.

Regelmäßig gastiert er beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem DSO und RSO Berlin, dem RSO Stuttgart und dem WDR Sinfonieorchester sowie bei den Rundfunkorchestern des NDR, des SWR, des hr, des Saarländischen Rundfunks, des ORF Wien und beim Orchestra Nazionale della RAI Torino.

Peter Rundel leitete Opernuraufführungen an der Deutschen Oper Berlin, der Bayerischen Staatsoper, bei den Wiener Festwochen und den Bregenzer Festspielen. Dabei arbeitete er mit namhaften Regisseuren wie Peter Konwitschny, Philippe Arlaud, Reinhild Hoffmann, Carlus Padrissa (La Fura dels Baus) und Willy Decker zusammen. Seine Operntätigkeit umfasst sowohl traditionelles Repertoire (u. A. Die Zauberflöte an der Deutschen Oper Berlin und König Kandaules, Hänsel und Gretel und Die Hochzeit des Figaro an der Volksoper Wien) als auch bahnbrechende Produktionen zeitgenössischen Musiktheaters wie Stockhausens Donnerstag aus LICHT,Massacre von Wolfgang Mitterer und die Uraufführungen von Georg Friedrich Haas‘ Nacht, Isabel Mundrys Ein Atemzug - die Odyssee sowie Emmanuel Nunes‘ Das Märchen und La Douce. 

Geboren in Friedrichshafen studierte Peter Rundel Violine bei Igor Ozim und Ramy Shevelov in Köln, Hannover und New York sowie Dirigieren bei Michael Gielen und Peter Eötvös. Außerdem erhielt er Unterricht bei dem Komponisten Jack Brimberg in New York. 1984 bis 1996 war er als Geiger Mitglied des Ensemble Modern, dem er auch als Dirigent weiter verbunden ist. Im Bereich der Neuen Musik kann er außerdem auf langjährige Zusammenarbeit mit dem Ensemble Recherche, dem Asko Ensemble und dem Klangforum Wien zurückblicken. Regelmäßig ist er auch beim Ensemble intercontemporain Paris und der musikFabrik Köln zu Gast.

Nach Tätigkeiten als musikalischer Leiter des Königlich-Philharmonischen Orchesters von Flandern sowie der damals neu gegründeten Kammerakademie Potsdam übernahm Peter Rundel im Januar 2005 die Leitung des Remix Ensemble Casa da Musica in Porto. Inzwischen feiert dieses Ensemble für Neue Musik große Erfolge bei wichtigen Festivals in ganz Europa. Mit der überaus erfolgreichen Ring Saga Produktion tourte er mit dem Ensemble in der Saison 2011/12 durch Portugal, Frankreich und Luxembourg. 

Für seine Aufnahmen mit Musik des 20. Jahrhunderts erhielt Peter Rundel zahlreiche Preise, darunter mehrmals den Preis der deutschen Schallplattenkritik (Luigi Nono Prometeo, EMI; Hanspeter Kyburz Ensemble- und Orchesterwerke, Kairos; Steve Reich City Life, BMG). Zuletzt wurde ihm der Preis für die CD des WDR-Sinfonieorchesters und Nicolas Hodges mit dem Klavierkonzert von Beat Furrer verliehen. Daneben erhielt er den Grand Prix du Disque (Jean Barraqué Gesamtwerk, jpc) und eine Nominierung für den Grammy Award (Heiner Goebbels Surrogate Cities, ECM). Die CD Sprechgesänge mit der musikFabrik wurde außerdem 2011 mit einem Echo Klassik ausgezeichnet.

Einen Höhepunkt der Saison 2012/13 bildet sein Dirigat von Prometheus bei der Ruhrtriennale: Carl Orffs selten aufgeführte Aischylos-Adaption wird, mit einer mächtigen Besetzung aus  Sängern, Schauspielern, Tänzern, Choristinnen, Musikern und Laiendarstellern, vom polynesischen Performancekünstler Lemi Ponifasio inszeniert. Wiedereinladungen führen ihn unter anderem zu den Rundfunkorchestern des WDR, SWR und BR; zum Saisonende gibt er sein Debüt beim Orchestre National de Lyon. 
 Archiv
 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

DraDoVision Est.
Kasseler Meisterkurse 2017
Internationale Beethoven Meisterkurse Bonn 2017
Tutti Fagotti Meisterkurse 2017
Internationale Kammermusikakademie Gengenbach 2017
39. Austrian Master Classes 2017 - Jugendcamps
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2017 by DraDoVision. All Rigthts Reserved