Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
0
Dozenten
0
Meisterkurse

INSGESAMT
0
Länder
2317
Dozenten
Maurice Bourgue
Haim Taub
Karsten Krutz
Helge Slaatto
Vadim Gluzman
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
Ulrich Eichenauer Zurück
Ulrich Eichenauer gehört zu den führenden Bratschisten seiner Generation. Er ist bei vielen der renommiertesten internationalen Festivals zu hören darunter die Berliner Festwochen, das Kuhmo Festival, Festival Schloss Moritzburg, die Seattle Chamber Music Society, die Da Camera Series in Houston und viele andere.

Als Solist tritt Ulrich Eichenauer mit verschiedenen Sinfonie- und Kammerorchestern in Europa und USA auf. Unter anderem gab er die Premiere des rekonstruierten Viola Konzerts in Es Dur von J.S. Bach und spielte mit der Dresdner Philharmonie die Uraufführung eines Konzerts von Rainer Lischka, das vom Orchester für ihn in Auftrag gegeben worden war.

Zu seinen Kammermusikpartnern gehören und gehörten viele der grossen Namen des 20. und 21. Jahrhunderts wie Heinrich Schiff, Siegfried Palm, Paul Tortelier, Bruno Canino und Leon Fleisher, und in der jüngeren Generation Künstler wie James Ehnes, Louis Lortie, Benjamin Schmid und Charles Neidich.

Nach seinem Studium bei Nobuko Imai an der Musikhochschule Detmold, das er mit der höchsten Auszeichnung abschloss, war Ulrich Eichenauer zunächst Solobratschist der Dresdner Philharmonie, um dann in die USA zu übersiedeln, wo er etliche Jahre dem Mendelssohn String Quartet in New York angehörte. Mit dem Mendelssohn Quartett konzertierte er in in allen wichtigen Konzertsälen der USA und bereiste regelmäßig das Europäische Ausland. Das Quartett war auf den renommierten Festivals von Prades und Ravinia zu hören und trat unter anderem mit Leon Fleisher, Robert Mann und Charles Neidich auf. In den Jahren seiner Mitgliedschaft fand das Ensemble Beachtung durch Auftritte in der Carnegie Hall, einen Beethoven Zyklus in New York, eine langjährige Residency an der Harvard University in Cambridge sowie durch die Aufnahme zahlreicher gerühmter und preisgekrönter CDs.

2006 wurde Ulrich Eichenauer an die Hochschule Bern berufen und lebt seither in der Schweiz. Er ist gleichzeitig Professor an der Tibor Varga Hochschule in Sion. Bereits seit mehr als 15 Jahren widmet er sich pädagogischen Aufgaben und hatte Lehrämter inne an der Musikhochschule Detmold, der Harvard University und der North Carolina School of the Arts. Er gibt regelmässig Meisterkurse in Europa, USA und Asien. 
 Archiv
 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

DraDoVision Est.
39. Austrian Master Classes 2017 - Jugendcamps
Tutti Fagotti Meisterkurse 2017
Kasseler Meisterkurse 2017
39. Austrian Master Classes 2017 - Meisterkurse
OPERNLOFT - Junges Musiktheater Hamburg: Meisterkurs 2017
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2017 by DraDoVision. All Rigthts Reserved