Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
0
Dozenten
0
Meisterkurse

INSGESAMT
0
Länder
2317
Dozenten
Steve Banks
Silvia Marcovici
Zsuzsa Bálint
Sabine Poyé Morell
Klaus Thunemann
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
Artemis Quartett Zurück
Vineta Sareika, Violine
Gregor Sigl, Violine
Friedemann Weigle, Viola
Eckart Runge, Violoncello
Das in Berlin ansässige Artemis Quartett wurde 1989 an der Musikhochschule Lübeck gegründet und zählt heute zu den weltweit führenden Quartettformationen. Wichtige Mentoren waren Walter Levin, Alfred Brendel, das Alban Berg Quartett, das Juilliard Quartet und das Emerson Quartet. Erste Preise beim ARD Wettbewerb 1996 und ein halbes Jahr später beim ‚Premio Borciani’ bedeuteten für das Quartett den internationalen Durchbruch. Dennoch folgten die vier Musiker zunächst einer Einladung des Wissenschaftkollegs zu Berlin, um ihre Studien als Ensemble zu vertiefen und im interdisziplinären Austausch mit renommierten Wissenschaftlern erweitern zu können.
Seit seinem erfolgreichen Debüt in der Berliner Philharmonie 1999 gastiert das Quartett in allen großen Musikzentren und internationalen Festivals in Europa, den USA, Japan, Südamerika und Australien. Im Juli 2007 formierte sich das Ensemble nach einem Doppelwechsel mit Gregor Sigl und Friedemann Weigle neu. Seit August 2012 ist die lettische Geigerin Vineta Sareika neue Primaria im Ensemble .Seit 2004 gestaltet das Artemis Quartett eine eigene, von Publikum wie Kritik begeistert aufgenommene Serie in der Berliner Philharmonie und wurde zudem 2011 zum Quartett in Residenz am Wiener Konzerthaus ernannt. Anlässlich seiner neusten Einspielung der drei großen Schubert Quartette (2012) ist das Artemis Quartett eingeladen, in der Saison 2013/14 mit diesen Werken und zahlreichen Gästen eine Konzertserie in der Salle Pleyel in Paris zu gestalten.
Die Zusammenarbeit mit Musikerkollegen war dem Ensemble von Anfang an eine wichtige Inspiration. So arbeitete das Artemis Quartett mit Musikerpersönlichkeiten wie Sabine Meyer, Elisabeth Leonskaya, Juliane Banse, Leif Ove Andsnes,  Truls Mørk, Thomas Kakuska und Valentin Erben vom Alban Berg Quartett und Jörg Widmann zusammen. Die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik ist für das Ensemble stets ein wichtiger Teil der künstlerischen Arbeit, nicht zuletzt auch um den Blick für das Neue in etablierter Musik zu schärfen.
Seit 2005 nimmt das Artemis Quartett exklusiv für Virgin Classics / EMI auf und blickt inzwischen auf eine umfassende Diskographie zurück. Die Einspielungen des Ensembles wurden mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik, dem ‚Gramophone Award’, mehrfach mit dem ‚Diapason d’Or’ und zweimal mit dem ECHO–Klassik ausgezeichnet.
Neben ihrer Konzerttätigkeit sind die vier Musiker Professoren an der Universität der Künste in Berlin und an der Chapelle de la Reine Elisabeth in Brüssel.
 Archiv
 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

Austrian Master Classes
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2020 by DraDoVision. All Rigthts Reserved