Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
0
Dozenten
0
Meisterkurse

INSGESAMT
0
Länder
2317
Dozenten
Ludmila Berlinskaya
Philharmonisches Kammerorchester Dresden
Dany Bonvin
Duo Ingolfsson-Stoupel
Klaus Becker
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
Simon Trpceski Zurück
Trpčeski studierte Musik an der Universität Skopje bei Boris Romanow. Seine Karriere als Pianist begann 2000, als er den zweiten Preis des in London stattgefundenen Wettbewerbs London International Piano Competition erhielt. Aufmerksamkeit erregte er jedoch schon früher als Preisträger internationaler Klavierwettbewerbe in Großbritannien, Tschechien und Italien. Im Juni 2001 trat Trpčeski in der Londoner Wigmore Hall auf, was exzellente Kritiken zur Folge hatte. Im Mai 2003 erhielt er den Preis Young Artist Award der Royal Philharmonic Society. Nach seinem Debüt 2004 in Schottland mit dem Scottish Chamber Orchestra berichtete The Independent, dass sehr bald Konzerttickets von Simon Trpčeski versteigert würden.

Sein Deutschland-Debüt gab er im April 2005 beim Deutschen Symphonie Orchester Berlin mit Ravels Klavierkonzert G-dur. Ausgedehnte Konzertreisen führten den Pianisten zudem in der Saison 2004/05 in die USA, nach Australien, Asien und Europa. Für das Label EMI hat Trpčeski bisher zwei CDs mit Klassikern der russischen Klavierliteratur (unter anderem Prokofjews Klaviersonate Nr. 8) eingespielt, von denen die erste 2003 gleich zweifach mit dem Gramophone Award (Editor’s Choice und Debut Album Award) ausgezeichnet wurde.
 Archiv
 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

DraDoVision Est.
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2018 by DraDoVision. All Rigthts Reserved