Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
0
Dozenten
0
Meisterkurse

INSGESAMT
0
Länder
2317
Dozenten
Annette Unger
Ludmila Berlinskaya
Julien Szulman
Sylvie Lacroix
Carlo Guaitoli
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
European Jazz and Pop Orchestra Workshop 2012 Zurück
Dokumente:

Anmeldeformular
Organisator: European Jazz & Pop Orchesra
Stadt: Andorf/Schärding
Adresse: Herr Werner Fait
Puchingerweg 2,
AT-4650 Stadl-Paura
österreich
Telefon: 0043 699 10 93 56 22
Telefax:
Denise_Fait@web.de
http://www.poporchester.at/
Allgemeine Kursinformationen:

Das "European Jazz- and Poporchestra" ist ein Sinfonieorchester mit Rhythmusgruppe, welches als Workshop jährlich für eine Woche stattfindet. Im Tutti, sowie in Registern, Ensembles und Improvisationskursen wird auf technische und musikalische Besonderheiten von Jazz- und Popularmusik eingegangen. Das Repertoire reicht von John Williams bis Chuck Israels, Arrangements von Pop und Rockklassikern, Jazz Medleys, bis hin zur kollektiven Improvisation.

2011 fand der Workshop bereits zum 16ten mal statt und ist mittlerweile auf eine Größe von etwa 70 Teilnehmern angewachsen, die sich aus ganz Europa zusammenfinden. Innerhalb von 6 Tagen wird das gesamte Programm einstudiert und abschließend in 3 Konzerten aufgeführt. Die Proben werden von erfahrenen Dozenten aus Australien, Deutschland, Estland, Frankreich, Spanien und Österreich geleitet

Beim EJPO Projekt 2012 werden wir mit dem aus Ohlsdorf/OÖ stammenden Komponisten und Jazzmusiker Max Nagl zusammen arbeiten. 

Max Nagl ist auf vielen Jazzfestivals in Europa mit eigenen Projekten und Bands präsent.   
Konzerttourneen führten ihn u.a. in die USA, nach Taiwan, Australien und Nordafrika.
Komponist für Theater, Tanztheater, Hörspiele.
Im Juni 2002 wurde das Jazzmärchen "Felix oder die Geschichte von einem, der auszog, das Gruseln zu lernen" an der Volksoper Wien uraufgeführt.
Im April 2005 wurde die Operette „Der 7. Himmel in Vierteln“ nach einem Libretto von Franzobel, im Museumsquartier Wien uraufgeführt.
Februar 2011 Uraufführung der Kinderoper “Chamilo Chamäleon” im Semperdepot Wien mit dem Orchester des Musikgymnasiums Wien.
Kompositionsaufträge für verschiedenste Ensembles.
1999 mit dem Hans-Koller-Musikpreis ausgezeichnet, ist Nagl auf seinen oft filmisch collagierten CDs vor allem durch den souveränen Umgang mit unterschiedlichen Stilen hervorgetreten.
www.maxnagl.at

Instrumente:

  • Streicher (Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass)
  • Bläser
    • Holzbläser (Flöte, Oboe, Klarinette, Bassklarinette, Fagott)
    • Blechbläser (Trompete, Horn, Posaune, Tuba)
  • Rhythmusgruppe (Schlagwerk, Drumset, Piano, e-Gitarre, e-Bass, Harfe, etc.)

Das empfohlene Mindestalter für die Teilnahme ist 14 Jahre. Auch erwachsene MusikerInnen sind herzlich willkommen.
Der Kursbeitrag beträgt € 175, die Kosten für das Internat (inkl. Vollpension) belaufen sich auf € 171.
Kursteilnehmern, die nicht im Internat nächtigen, ist es nach Voranmeldung auch möglich in der Internatsküche zu essen.Die Kosten dafür werden extra vor Ort verrechnet. 

Unterkunft:

Es bietet sich für jeden Kursteilnehmer die Möglichkeit während der gesamten Woche das Internat der Fachschule Andorf zu benützen. Die Kosten würden sich hierfür auf €170 belaufen.

Im Preis inbegriffen ist die Versorgung durch einen eigenen Koch, der jeden Tag Frühstück, Mittagsbuffet und Abendessen frisch zubereitet.

Jedes der Zimmer hat einen eigenen Vorraum, eine Nasszelle und ein WC. Weiters steht in jedem Stockwerk ein schön ausgestatteter Aufenthaltsraum mit Fernseher, Internetanschluss und Kochecke zur Verfügung.
Im Kellergeschoss befinden sich ein Tischtennistisch und verschiedene Fitnessgeräte zur sportlichen Betätigung.

Die Grünfläche rund um das Schulgebäude lädt zu den verschiedensten Freizeitaktivitäten ein.

(fachschule.andorf.eduhi.at)

Alle Proben werden in den Räumen der Fachschule Andorf stattfinden.
Für das leibliche Wohl sorgt ein eigener Koch, der in der Küche des angeschlossenen Internats täglich frische Speisen zubereitet.

Gleich nebenan befindet sich das Freibad Andorf und daran anschließend das Sportzentrum mit neu errichtetem Beachvolleyballplatz,
sodass die Möglichkeit für Freizeitaktivitäten aller Art besteht.

Zum Meditieren und Entspannen stehen ein Weidenhaus mit Biotop und der Weg der Sinne zur Verfügung.  

Anforderungen:

Streicher: 

1. Violine: alle Lagen, alle Stricharten; Stücke im Schwierigkeitsgrad von Haydn C - Dur, Mozart G - Dur, Beethoven Frühlingssonate / Romanze in F Dur,... gut gespielt werden können

2. Violine: 1.-3. Lage; Grundstricharten; Stücke im Schwierigkeitsgrad von Accolay Concertino in a moll, Vivaldi Konzerte, Haydn G- Dur,... sollten gut gespielt werden können

Viola: 1.-3. Lage, alle Stricharten; Stücke im Schwierigkeitsgrad zwischen erster und zweiter Übertrittsprüfung sollten gut gespielt werden können         

Cello: alle Lagen, alle Stricharten; Stücke im Schwierigkeitsgrad zwischen erster und zweiter Übertrittsprüfung sollten gut gespielt werden können         

 Bass: alle Lagen, alle Stricharten; Stücke im Schwierigkeitsgrad von Franz Simandl: 30 Etüden, Domenico Dragonetti : Solo in d
Giuseppe Antonio Capuzzi : Konzert f.KB u.Orch.- 1.Satz 

alle Streicher:

 - sei aufgeschlossen für neue Spieltechnicken und bringe Interesse für neue Hinweise und Übemethoden mit!

Bläser (Holz- und Blechbläser):

alle 1. Stimmen: Abschlussprüfungsniveau (goldenes Leistungsabzeichen), 1. oder 2. Peristräger bei "Prima la musica" oder Student an einer Musikuniverität oder Konservatorium

alle 2. Stimmen: Silbernes Leistungsabzeichen oder 1. oder 2. Peristräger bei "Prima la musica" oder Student an einer Musikuniverität oder Konservatorium

alle Bläser:

 - sei aufgeschlossen für neue Spieltechnicken und bringe Interesse für neue Hinweise und Übemethoden mit!

Drums/Percussion:

Fähigkeit im Noten lesen (1/1 - 1/16) ohne Probleme!

Handhabe der gängigen Orchesterinstrumente (Drumset, Pauken, Mallets (Tonhöhen), Triangel, Becken, gr. Trommel, Congas, Bongos). -mid. 3 von den genannten Instrumenten müssen bedient werden können

alle Schlagwerker:

 - sei aufgeschlossen für neue Spieltechnicken und bringe Interesse für neue Hinweise und Übemethoden mit!

ANMELDUNG:

Bitte unbedingt die Informationen unter  durchlesen!


Es gibt folgende Möglichkeiten zur Anmeldung:

Für alle Arten der Anmeldung gilt:

  1. Jede Anmeldung wird berücksichtigt.
  2. Nach erfolgter Anmeldung wird seitens der Orchesterleitung der Bedarf recherchiert.
  3. Innerhalb der nächsten Tage erfolgt eine Rückmeldung der Orchesterleitung entweder mit der Einladung zur Orchesterwoche oder mit einer Absage.
  4. Nach Erhalt einer Einladung zum EJPO Seminar ist binnen einer Frist von 14 Tagen die Kursgebühr zu überweisen, da andernfalls die Anmeldung ihre Gültigkeit verliert.


 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

DraDoVision Est.
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2019 by DraDoVision. All Rigthts Reserved