Home
MEISTERKURSE suchen
DOZENTEN suchen
Meisterkurse EINTRAGEN
Oft gestellte Fragen
Kontakt
Kalender
Mediadaten


AKTUELL
0
Dozenten
0
Meisterkurse

INSGESAMT
0
Länder
2317
Dozenten
Ann Rodiger
Hans Agreda
Marianne Piketty
Jean Sulem
Ariane Haering
Soll hier Ihr Name erscheinen?
Wir versenden im Jahr monatliche Newsletter (KOSTENLOS). Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier
 
Musikkurswochen Arosa 2013 Zurück
Organisator: AROSA KULTUR
Stadt: Arosa
Adresse: Arosa Kultur
Postfach
CH-7050 Arosa
Telefon: +41 (0)81 353 87 47
Telefax: +41 (0)81 353 87 50
info@arosakultur.ch
http://www.arosakultur.ch
Korrepetitoren
Erich Schneider
Aglaya Sintschenko
Allgemeine Kursinformationen:

Zum 27. Mal finden im Frühling, Sommer und Herbst 2013 die Musik-Kurswochen Arosa statt. Das Angebot richtet sich an Laien, Studierende und BerufsmusikerInnen. Die Musik-Kurswochen werden von Arosa Kultur, einem gemeinnützigen Verein, organisiert. Es handelt sich um das grösste Musikfestival dieser Art in Europa. 

Es sind wohl mehrere Gründe, weshalb die Musik-Kurswochen Arosa derart beliebt sind:

Hervorragende Kursleiterinnen und Kursleiter
Die grosse Zahl von Musikerinnen und Musikern, die jedes Jahr von neuem nach Arosa kommt, spricht für die Qualität unserer Lehrkräfte.

Ferienstimmung
Arosa ist ein beliebter Ferienort in den Schweizer Alpen. Gute Luft und auch im Hochsommer angenehme Temperaturen sind beste Voraussetzungen für erfolgreiches Musizieren. Und zum Entspannen bietet Arosa alles, was das Herz begehrt. Arosa ist 30 km von Chur (Hauptstadt des Kantons Graubünden) entfernt, liegt 1750m ü.M. und ist mit Bahn und Auto gut erreichbar.

Gute Atmosphäre
Sympathische Kursleiter, die Ferienstimmung im Ort, das hervorragende Essen in den Hotels, Eichhörnchen, die einen auf dem Weg zum Kurslokal begleiten–vieles trägt zu einer angenehmen Stimmung bei.

Vielfältiges Kursangebot
Ob Anfänger oder Student, Berufsmusiker oder Amateur – für alle gibt es einen passenden Kurs.

Nicht gewinnorientiert
Die Musik-Kurswochen sind nicht gewinnorientiert. An die Kosten von jährlich rund 750’000 Franken leisten die Kurshotels einen Beitrag von rund 140’000 Franken. Das Defizit (jährlich etwa 70’000 Franken), wird von diversen Institutionen in Arosa sowie vom Kanton Graubünden (Kulturförderung) getragen.

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Beschränkte Teilnehmerzahlen tragen dazu bei, dass alle Teilnehmenden auf ihre Rechnung kommen, ohne die Ellbogen anwenden zu müssen. Minderbemittelte Interessenten können zudem Stipendiengesuche einreichen. 

Ideale Kursräume
In Arosa stehen optimale Kursräumlichkeiten zur Verfügung, die sich in der Nähe der empfohlenen Hotels befinden.




Geschichte
Die Musik-Kurswochen Arosa sind 1987 ins Leben gerufen worden. Damals wurden vier Kurse mit insgesamt 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern angeboten. Heute finden im Frühjahr, Sommer und Herbst insgesamt weit über 100 Kurse mit über 1200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Damit sind die Musik-Kurswochen Arosa das grösste Festival dieser Art in Europa. 

Das Festival richtet sich an Laien, Studenten und Berufsmusiker. Die Kurse dauern in der Regel 7 Tage, einzelne Kurse 10 bis 14 Tage. Täglich wird vier bis sechs Stunden musiziert. In der übrigen Zeit haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit, vom vielfältigen Freizeitangebot, das Arosa zu bieten hat, Gebrauch zu machen oder im stillen Kämmerchen zu üben. Vom Anfängerkurs (Alphorn, Blues Harp, Didgeridoo, Jodel und andere) bis zum Meisterkurs wird alles angeboten.

Die Kursteilnehmenden kommen hauptsächlich aus der Schweiz. Etwa 15 Prozent aus dem Ausland, davon die meisten aus Deutschland, den Niederlanden, Japan und Taiwan. Von den Kursleitern und -teilnehmenden werden auch die meisten Konzerte gestaltet, die im Sommer organisiert werden. Für die Kurse und für das individuellen Üben stehen dem Kulturkreis und den Kursteilnehmenden optimale Räumlichkeiten in Arosa zur Verfügung.

1996 feierten die Musik-Kurswochen Arosa ihr 10jähriges Bestehen. Zu diesem Jubiläum wurden die CD «Music for Arosa» des Festival-Blasorchesters Arosa sowie die CD des Festivalchors Arosa mit dem «Miserere» von E.T.A. Hoffmann herausgegeben. (CD Bestellen). Das 20-jährige Bestehen im 2006 wurde unter anderem mit Konzerten des Festivalchors Arosa mit Orchester Mitte Juli in Arosa und Jona (Kanton St. Gallen) gefeiert. Zum 25-Jahr-Jubiläum konnte Arosa Kultur die Infrastruktur markant verbessern und mehrere Flügel und Klaviere sowie andere Instrumente anschaffen.

Den Teilnehmenden ist es freigestellt, wo sie übernachten. Zur Verfügung stehen ein Backpacker's, ein Campingplatz, Ferienwohnungen und Kurshotels. Wer in den Kurshotels übernachtet, erhält eine vergünstigte Kursgebühr, weil die Kurse von den Kurshotels finanziell mitgetragen werden. Arosa Kultur arbeitet mit rund 20 Kurshotels aller Preiskategorien zusammen.
Stipendien:

Die meisten Teilnehmenden der Musik-Kurswochen Arosa leisten über die Kursgebühr einen hohen Beitrag an die Kosten. Wir bekommen aber immer häufiger Anfragen von talentierten Studierenden, die sich die Teilnahme nicht leisten können. So weit wie möglich gewähren wir einen (Teil-)Erlass der Kursgebühr. Um möglichst vielen Gesuchstellern entgegenkommen zu können, haben wir im 2005 den Stipendienfonds Musik-Kurswochen Arosa gegründet.

Beiträge von Stiftungen und Privatpersonen, die in diesen Fonds fliessen, werden von uns verdreifacht, indem die Kursleiter bei Stipendiaten auf einen Teil ihrer Gage verzichten und indem der Kulturkreis Kollekten bestimmter Konzerte, eigene Beiträge und einen Beitrag des Fördervereins diesem Fonds zuweist. Wenn Sie also beispielsweise einen Beitrag von 150 Franken spenden, machen wir daraus 450 Franken und können so einen Musiker kostenlos an unseren Kursen teilnehmen lassen.
 
 
Blackmore's Music Lounge

Young Pianists Worldwide

Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

Austrian Master Classes
Soll hier Ihr Meisterkurs erscheinen?
Liste der archivierten Meisterkurse
Liste der Dozenten in den vergangenen Jahren
Copyright 2007 - 2019 by DraDoVision. All Rigthts Reserved